Rubrik: Reise

Kieler Luft tut gut

Oh wie gerne würde ich jetzt wieder zurück ans Meer verschwinden — wir haben die ersten Septemberwochen an der Kieler Förde verbracht.

Am Schönsten war es hier:

Strand am Bülker Leuchtturm

Falckensteiner Strand

Alexy

Bei Alexy, einem kleinen sympathischen Fischrestaurant in Strande, kann man seinen Matjes (oder seine Scholle ...) draußen im Strandkorb mit Blick auf die Förde genießen. Was Schöneres gibt es nicht!

In: Kiel, Orte, Reise

Die Farben von Arles

Salut !

Nach einer laaangen Pause bin ich wieder zurück mit ein paar neuen Fotos, die bereits letztes Jahr im Oktober während einer kleinen Südfrankreichreise entstanden sind.
Der kleine beschauliche Ort Arles an der Rhône liegt in der Provence, Vincent van Gogh hat dort für kurze Zeit gelebt und einige seiner berühmten Bilder gemalt. Ich bin immer noch ganz fasziniert von der Leuchtkraft der Farben und dem Licht in dieser Stadt.
Map

Kulinarischer Tipp: die Croissants au beurre aus der Briocherie de la Chapelle sind einfach der Hit

PS: Die Kommentarfunktion ist wieder da. Freu mich über euer Feedback!

Dänemark im August, Teil 5: Blokhus

Es geht noch einmal zurück nach Dänemark. Nachdem wir in Grenen (Skagen) den nördlichsten Punkt des Landes erreicht hatten, fuhren wir an die Nordseeküste nach Blokhus. Die weite Dünenlandschaft, der endlose Strand und unser Frühstück direkt am Meer sind mir noch besonders gut im Kopf hängen geblieben.

Weitere schöne Orte in Dänemark

Am Vejle Fjord
Århus
Sæby
Skagens Gren

Straßburg im März

... die vielen wunderschönen Blumen in Straßburg haben mich magisch angezogen.
Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Osterwochenende!

Stockholm im März

Ein Wochenende im winterlichen Stockholm — oh war das schön!
Unser Hotel J lag etwas außerhalb, in Nacka Strand, mit dem öffentlichen Sjövägen-Boot jedoch nur eine halbe Stunde von der City entfernt.

Dänemark im August, Teil 4: Skagens Gren

Nachdem wir ein paar schöne Orte an der Ostküste Jütlands bereist hatten, ging unsere Tour weiter in den rauen Norden. Zuerst hielten wir in der kleinen Stadt Skagen und dann fuhren wir weiter bis zur Nordspitze Dänemarks, dorthin, wo die Ost- und Nordsee aufeinander treffen: nach Grenen, auch genannt Skagens Gren. Die Landschaft dort oben ist schlicht überwältigend!


Weitere schöne Orte in Dänemark

Am Vejle Fjord
Århus
Sæby
Blokhus



Dänemark im August, Teil 3: Sæby

Auf einem Campingplatz in Sæby, ganz in der Nähe der Stadt Frederikshavn, hatten ein paar nette ältere Herren vormittags einen kleinen Stand mit Gemüse aus eigener Ernte aufgebaut. So macht Campen an der Ostsee richtig Spaß!


Weitere schöne Orte in Dänemark

Am Vejle Fjord
Århus
Skagens Gren
Blokhus

Dänemark im August, Teil 2: Århus

Mein Reiseführer hatte also Recht. Århus ist Kopenhagens kleine Schwester. So viele schön gekleidete Menschen an einem Ort hatte ich schon lange nicht mehr gesehen. Ganz wundervoll war der Spaziergang durch das Quartier Latin, vorbei an den vielen süßen Läden bis hin zu dem netten Café Drudenfuss. Wenn ich an den Geschmack des Sandwiches mit dem Lachsfrischkäse zurückdenke, bekomme ich gleich wieder Appetit.


Weitere schöne Orte in Dänemark

Am Vejle Fjord
Sæby
Skagens Gren
Blokhus

Dänemark im August, Teil 1: Am Vejle Fjord

Jetzt aber ab in den Norden nach Dänemark!
Nachdem wir ein paar Tage auf Fehmarn verbracht hatten, fuhren wir weiter nach Jütland an den Vejle Fjord. Die satten Farben und die klare Luft dort waren perfekt.


Weitere schöne Orte in Dänemark

Århus
Sæby
Skagens Gren
Blokhus

Ahrenshoop an der Ostsee

Der direkte und kürzeste Weg zum Meer? Wer in Berlin startet und dem Großstadtleben entfliehen möchte, fährt am besten nach Ahrenshoop. Eine Autofahrt dorthin dauert circa 3 Stunden. Das beschauliche Künstlerdorf liegt im Landkreis Vorpommern-Rügen in Mecklenburg-Vorpommern. Ganz in der Nähe befinden sich zwei weitere schöne Orte, Graal-Müritz und Zingst. Ahrenshoop hat mir jedoch am besten gefallen, wahrscheinlich lag es an diesem süßen Café, der Ahrenshooper Scheune, und der skandinavischen Atmosphäre durch die vielen Holzhäuser. Die Gemeinde war früher schwedisch ...